Logo

  Anfang  
  Vorstand & Verein  
  Anlage  
  Chronik  
  Impressum  
  Datenschutz  
     
  Wissenwertes:
Bauernregeln
Bäume für Ihren Garten
Baumschnitt
Bitte beachten
Gartenkalender
Laubgehölze
Rezepte
Tipps und Tricks
Wasser sparen
Archiv
 
     
  Bei Anfragen bez├╝glich der Anmietung des Vereinsheims bitte Herrn Klaus Thorn kontaktieren: 0151 17237126.  

clubheim

 

 Die Sammlung allgemeiner Tipps und Tricks ist eröffnet ;-)

 

Dicke Schneedecke von Bäumen schütteln
Nadelbäume tragen im Winter wunderschönes Weiß. Doch eine zu dicke Schneedecke kann die Äste zum Brechen bringen. Besonders besteht diese Gefahr, wenn tagsüber der Schnee antaut und nachts wieder zu Eis gefriert. Schütteln Sie deshalb eine zu dicke Schneedecke behutsam ab. Achten Sie darauf, Äste und die Krone nicht zu schädigen und schützen Sie sich selbst vor herabfallendem Schnee und Eis. Eine dünne Schneedecke auf den Bäumen dagegen ist unbedenklich. Sie schützt sogar Zweige und Nadeln vor Frost und eisigem Wind.


Obstbäume - wann beschneiden und auslichten
Obstbäume müssen jedes Jahr beschnitten bzw. ausgelichtet werden. Sonst werden die Baumkronen zu dicht und die Menge und Qualität der Früchte nimmt ab. Aber wann greift man am besten zu Gartenschere und Säge? Ältere Obstbäume, deren Baumkrone stark ausgelichtet werden muß, etwa weil sie nur wenige, schlechte Früchte getragen haben, können schon im November bearbeitet werden. Ansonsten kann mit dem Beschnitt im Januar begonnen werden, am besten an einem schönen, sonnigen Tag. Auf jeden Fall sollte es über -5 Grad Celsius warm sein. Spätestens Ende März sollte der Beschnitt beendet sein.


Sträucher richtig auslichten
Schneiden Sie Blütenreste von der Pflanze ab. Das schafft Platz für die neuen Triebe. Geben Sie Pilzen und Schädlingen keine Chance: Zwicken Sie abgestorbene und alte Äste ab. Diese sind für die Schmarotzer besonders anfällig. Schneiden Sie soviel weg, bis gesundes Gewebe zum Vorschein kommt. Kappen Sie quer wachsende Äste. Ermöglichen Sie so den anderen Ästen ein ungestörtes Wachstum. Behandeln Sie Schnittflächen ab einer Größe eines Fünfmarkstückes mit Baumwachs. Der Strauch sondert andernfalls zu viel Flüssigkeit über die Wunde ab.